KlarinettenDoktor

Orchestral Excerpts for Clarinet with spoken commentary

Larry Combs

Larry Combs, Chicago Symphony

Wer hier mal unverfälscht und ohne Schnitt ein paar der wichtigsten Orchesterstellen hören möchte, sollte sich diese CD besorgen. Ob Student oder bereits Profi im Orchester, jeder sollte Larry Combs solistisch ohne Orchester oder Klavierbegleitung mal hören.

Nicht umsonst gilt er als bester Klarinettist der Welt, was ihm den Soloposten bei den Chicagoern bescherte. Dazu gehören auch das Gehalt dieses Postens und das seiner Professur, das von keinem europäischen Klarinettisten übertroffen wurde. Mit seiner Beschreibung - übrigens für einen Amerikaner in glasklarem Englisch - der einzelnen Orchesterpassagen eröffnet er dem Zuhörer noch einmal mehr den Weg, die Stilelemente und epochengebundenen Merkmale zu verstehen und sie zu spielen.

Mit Sicherheit gibt es in Deutschland einige Berufsklarinettisten, die sämtliche von Combs eingespielten Orchesterstellen "genau so" gespielt hätten - zwischen "hätten" und "können" gibt es einen großen Unterschied...

Orchestral Excerpts for Clarinet with spoken commentary

Der außergewöhnlich klare, geradlinige Ton von Professor Combs setzt internationale Maßstäbe. Unsere deutsche Bläserschule hingegen auch. Ich habe noch niemanden auf einer Böhm-Klarinette so phantastisch deutsch, fast schon altdeutsch klingen hören. Ein Klarinettenton der alten Schule, die zweifelsohne in Deutschland seine Wurzeln hat. Dem Alter nach gehörte Combs zu den Schülern dieser Schule und musikalischen Didaktik.

Mein ernst gemeinter Rat an alle Studenten und Kollegen: Kauft euch diese CD und lernt die wahren Maßstäbe kennen. Combs hat sich nicht einmal verspielt. Anhand der minimalen Straßenlärmgeräusche liegt es auf der Hand, dass er ohne Schnitt spielte, was auf der Bühne natürlich auch verlangt wird.

Wilfried Teutsch

ImpressumAGBsWiderrufsbelehrungDatenschutz
Sie sind Besucher Nr. Counter auf dieser Website.