KlarinettenDoktor

Über Wilfried Teutsch

Wilfried Teutsch wurde als Sohn siebenbürgisch–ungarischer Eltern 1973 in Bukarest geboren. 1975 reisten seine Eltern mit ihm endgültig in die Bundesrepublik Deutschland ein um dem katastrophalen Regime Rumäniens den Rücken zu kehren.

Teutschs Zukunft sollte von nun an auf besseren Füssen stehen als es in Rumänien möglich gewesen wäre. Nach einem kurzen Aufenthalt in Nürnberg zog die Familie bald in die beschauliche Stadt Schorndorf im Remstal, Baden–Württemberg.

Beide Eltern waren als Geiger bzw. Bratscher im Rundfunk und dem weltweit bekanntem Enescu Symphonieorchester tätig und fanden schnell eine neue Arbeitsstelle in Deutschland. Der Vater als Musikwissenschaftler und Lehrer und die Mutter als Geigerin in der Philharmonia Hungarica in Marl Nordrhein – Westfalen.

Seinen ersten Musikunterricht erhielt Wilfried Teutsch von seinen Eltern und dem Großvater auf der Geige im Alter von drei Jahren. Danach folgte die Oboe, sein Lehrer war Istvan Engl, damaliger Solooboist der Ph. Hungarica.

Das für ihn maßgeschneidertes Instrument, die Klarinette, erlernte er zusätzlich mit dreizehn Jahren. Sein diesbezüglich erster Lehrer war Peter Knoch, an der Musikschule Herne. Das außergewöhnliche und ausgeprägte pädagogische Geschick dieses Instrumentallehrers veranlasste Teutsch den Wunsch zu fassen, Profi auf dem Instrument zu werden.

Als nächster Lehrer im fortgeschrittenen Stadium fungierte Bernd Schreiber, Klarinettist bei den Bochumer Symphonikern. Die zurecht und viel gelobte, erfolgreiche Schule Prof. Jost Michels an der Musikhochschule Detmold an der Schreiber studiert hatte, war für Teutsch eine wahre Fundgrube musika-lischem Wissens auf der Klarinette. Er betrachtet Bernd Schreiber heute noch als einen seiner wichtigsten Lehrer.

Nach dem „schlechtesten Fachabitur der Welt“, wie er selber schmunzelnd zugibt, studierte Wilfried Teutsch vier Semester bei Thomas Lampert, Solo-klarinettist am Würzburger Theater.

Nach seinem Wehrdienst beim Heeresmusikkorps 12 in Veitshöchheim bei Würzburg ging Teutsch 1994 ein Semester später zum Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr um nach bestandener Aufnahmeprüfung beim legendären Professor Hermuth Gießer an der Robert-Schumann–Hochschule für Musik in Düsseldorf zu studieren

Bei Gießer lernte Teutsch den Zusammenhang von Körper, Atmung, (automatischen) Bewegungsabläufen und diese didaktisch an der Klarinette als Ganzes zu verstehen und zu lehren. Viele Musiklehrer nehmen die Gelegenheit wahr um Unterricht bei ihm zu nehmen. Nach seinem Studium bekleidete er die Stelle der zweiten, der Es–Klarinette und der stellvertretenden Soloklarinette beim Heeresmusikkorps 9 in Stuttgart.

Recht schnell erhielt er den Ruf zur Dozentenstelle für Klarinette an der internationalen Musikakademie in Stuttgart im Alter von 27 Jahren, die er schlussendlich für die Klarinettenwerkstatt aufgab.

Nach der Auflösung des Herresmusikkorps 9, bedingt durch staatliche Sparmaßnahmen, folgte er dem willkommenem Ruf des Heeresmusikkorps 12 Veitshöchheim. „Ein unvermeidlicher Kreis, der sich wenigstens angenehm zu schließen beginnt“ wie er die Situation gerne kommentierte.

Während dieser Zeit lernte Wilfried Teutsch durch einen ehemaligen Gesellen von Herbert Wurlitzer und Orchesterkollegen, die ersten Grundlagen des Reparierens von Klarinetten auf hohem Niveau kennen. Einen weiteren „Fein-schliff“ erhielt er von Walter Watzlawik, ein sehr erfolgreicher Reparateur, der damals schon durch seine äußerst sensible Haltung Holzblasinstrumenten gegenüber auch noch den kleinsten Fehler entdeckte.

Im Zuge der freundschaftlichen Geschäftsbeziehung zu Leitner und Kraus erfuhr Teutsch das ein oder andere Reparaturgeheimnis, indem er den weltweit führenden Altmeistern der Klarinettenbaukunst „über die Schulter“ schauen durfte.

Wilfried Teutsch ist seit 2005 selbständig und führt eine Klarinettenwerk-statt mit elf Angestellten. Seine Kundschaft erstreckt sich bundesweit und bis in das europäische Ausland. Er darf als einer von wenigen Unternehmern weltweit Klarinetten von Leitner und Kraus international verkaufen.

Teutsch entwickelte unter der Mithilfe von Dr. Boeing, Prof. Dr. Schlücker und der Universität Hubland in Würzburg ein eigenes Klarinettenholzpflegeöl. Dieses Öl findet in vielen Meisterbetrieben, sowie bei Musikern im Inn – und Ausland einen ungeahnt hohen Absatz.

Als Unternehmer ist Teutsch von Trigema-Chef Wolfgang Grupp sehr beeindruckt, der sich übrigens per E-mail persönlich für dieses Lob bedankte.
Teutsch ist ein Bewunderer von Prof. Larry Combs – Soloklarinettist der Chicagoer Symphoniker. Vom Telefonat bis hin zum netten E-Mail-Kontakt äußerte sich Combs lobend über Teutsch und seine Homepage. Wilfried Teutsch ist Prof. Hermuth Gießer für die Opfer verlangende, aber sorgfältige Ausbildung an der Klarinette im Studium für immer dankbar!

Ispringen, 19.02.2010

"Und wenn mir jemand sagt dass heute die Welt untergeht,
dann lache ich ihn aus, denn ich weiß das auf der
anderen Erdhalbkugel bereits morgen ist!"

Wilfried Teutsch, Inhaber KlarinettenDoktor
(dieses Zitat fanden wir sehr schön, deswegen haben wir es hier
ohne ihn zu fragen veröffentlicht - Ihr KlarinettenDoktor-Team)

Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich,
dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."

Mahatma Gandhi (1869-1948), geistiger Führer
der indischen Unabhängigkeitsbewegung

Wir hätten es nicht für möglich gehalten, aber bei der ersten Team-Besprechung gab Wilfried Teutsch dieses Zitat als Firmenphilosophie an uns weiter. Mit Recht. Wir wurden anfangs nicht ernst genommen, wir wurden anfangs belächelt und zu guter Letzt wurde aufgrund unserer günstigen Preise erfolglos von manchen Konkurrenten gegen uns vorgegangen. Mittlerweile erfreuen wir uns über einen traumhaft großen Andrang unserer stets netten Kundschaft und hochkarätigen Geschäftspartnern, die nicht ohne Grund zu den Marktführern zählen.

Die Firma KlarinettenDoktor wurde im November 2005 von Wilfried Teutsch gegründet. Ziel bei der Gründung war, den Kunden ein streng kalkuliertes Preiskonzept bezüglich einer Generalüberholung oder Klarinettenreparatur zu bieten.

Die Auswahl der Materialien, z.B. der Polster, geschieht unter strengen Qualitätsansprüchen. Mehr dazu unter dem Punkt Zulieferer.

Die Sensibilität eines Klarinettisten, vornehmlich eines Profimusikers, ist uns nichts fremdes, da der Firmengründer selber zwölf Orchester-Dienstjahre an der Klarinette hinter sich hat.

Unter diesen Aspekten werden alle Klarinetten, die unser Haus verlassen, geprüft und angespielt. Ein studierter Klarinettist kennt alle Schwachpunkte.

Die anfänglichen Bedenken in der heutigen wirtschaftlichen Lage eine Firma zu gründen, verflogen, da sich der Kundenkreis mittlerweile nicht nur bundesweit, sondern auch über Österreich, Schweiz, Belgien, Ungarn, Norwegen und Dänemark erstreckt. Die Firma erhiehlt den eBay-Namen 007dr.t.

ImpressumAGBsWiderrufsbelehrungDatenschutz
Sie sind Besucher Nr. Counter auf dieser Website.